Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Ich feilschte mit dem Leben um den Pfennig, und das Leben zahlte nicht mehr, wie viel ich am Abend auch bettelte, als ich zählte meinen kargen Vorrat so sehr. Denn das Leben ist ein gerechter Arbeitgeber. Es zahlt Dir, was Du forderst. Doch wenn Du hast bestimmt den Lohn, dann musst auch Du die Arbeit tun. Ich arbeitete für eines Knechtes Sold, um nachher enttäuscht zu erfahren, dass jeder Lohn, gefordert vom Leben, das Leben mir hätte willig gegeben. Jesse D. Rittenhouse